ambien bad taste in mouth cheap ambien lowest dose of ambien

o que é soma aritmética soma online carisoprodol 2410 v side effects

soma laboratorio serra negra buy soma online soma service oriented modeling and architecture

ultracet and valium buy valium online buy diazepam Maine

ambien cr 6.25 mg ambien drug ambien online Waterbury

can u snort valium 2mg diazepam 5mg buy valium no prescription uk

para que se usa la tramadol 50mg buy tramadol tramadol withdrawal high blood pressure

can tramadol help with hydrocodone withdrawals tramadol 50 mg usos de tramadol gotas

alcohol and tramadol mixing tramadol overnight shipping what are allergic reactions to tramadol

tramadol clorhidrato 100 mg gotas para que sirve tramadol 50mg tramadol paracetamol da sueГ±o

Neuigkeiten

Fünferstaffel

Im Rahmen der traditionellen Schweizer OL-5-er-Staffel wurde zum neunten Mal eine Staffel für Kids ausgetragen. Sie ist offen für Schüler bis 12 Jahre und fand dieses Jahr bei regnerischem Wetter in Brütten statt. Gewonnen wurde sie von einem Schaffhauser Trio. Das Rennen war immer eng und schliesslich entschieden nur drei Sekunden. Das schnellste Team musste wegen eines falschen Postens von der Rangliste gestrichen werden – so wurden die Schaffhauser erst nach Abschluss des Laufes vom Erfolg überrascht. In der „grossen“ Staffel sorgten die für die Weltmeisterschaft in Schottland qualifizierten Martin und Daniel Hubmann, dass die OL Regio Wil wieder einmal ein starkes Team stellen konnten. Eine Woche vorher hatten sie in Finnland die grösste Staffel der Welt, die Jukola, gewonnen und doppelten nun nach. Das stärkste Quintett der OLG Schaffhausen konnte das Topresultat vom Vorjahr (12. Rang) nicht wiederholen und klassierte sich im 23. Rang von 150 gestarteten Teams. Die OLG Schaffhausen war mit fünf, die OLG Dachsen mit drei Formationen am Start. Das dritte Team der OLG Dachsen konnte allerdings nicht klassiert werden. Zum dritten Mal war die Schaffhauser Frauenstaffel am Start. Juniorin Lena Netzhammer ersetzte die verletzte Corina Ringli. Im 90. Rang war die Leistung wieder beachtlich – die Nachahmerinnen der OL Zimmerberg liefen jedoch diesmal schneller. (me)