tramadol endovenoso efectos adversos tramadol 50 mg order tramadol Shreveport

how long will i sleep if i take xanax xanax without prescription efectele xanax

ultram Costa Mesa buy tramadol can tramadol help back pain

tramadol ileo tramadol 50mg tramadol with prozac

can i take niacin with xanax buy xanax xanax and fertility drugs

orca dive club soma bay bewertungen soma online soma zentrum witzhelden

tramadol od effects buy tramadol tramadol cochrane review

buprenorphine or tramadol buy tramadol tramadol over the counter in canada

how many tramadol should i take in a day buy tramadol overnight is it ok to take tramadol with aleve

ambien and metabolism buy ambien actos inseguros y condiciones inseguras en el ambiente laboral ejemplos

Neuigkeiten

Wir gaben es uns 5x

Am letzten Samstag fand wieder einmal der Give-me-5 statt. Für alle Jene, welche nicht wissen, was das genau ist und noch nie dabei waren (schade, denn es ist ein extrem toller Anlass), hier eine kurze Erklärung: Jeder absolviert 5 kurze Sprints auf Schulhaus- oder Stadtkarten der Region (neuerdings geht es auch in den Wald) und die letzte Etappe findet als Jagdstart aufgrund der ersten vier Resultate statt.

Dieses Jahr entführten uns die Organisatoren Dominik und Fabian auf folgende Karten:
Schulhaus Hohberg, Stettemer Wald, KSS – Herbst Edition, Schulhaus Breite, Neuhausen & Rheinfall

Die erste Etappe war geprägt durch 27 Posten auf 1,5km, d.h. man musste unglaublich schnell reagieren, immer den richtigen Posten erkennen, denn die Bahnen überkreuzten sich mehrfach. Auf der zweiten Etappe wurden das erste Mal in der Geschichte des Give-me-5 im Wald gestartet, Zecken und zerkratzte Beine waren das Resultat. Die dritte Aufgabe bestand darin auf den zwei Runden durch die KSS die Übersicht zu behalten, das Sperrgebiet nicht zu betreten und nicht ins Schwimmbecken zu fallen. Etappe 4 war die grosse Unbekannte, denn kaum Jemand wusste von dieser tollen Sprintkarte und die Bahn von Fabian war Spitzenklasse, selten war ich in den letzten Jahren an einem Sprint so ge- oder sogar überfordert. Und zu guter Letzt durften wir auf der neuen Karte Neuhausen (die Maturarbeit von Irina) zwischen den Japanern und anderen Touristen hindurch die Plätze im Gesamtklassement ausmachen.

Danke vielmals an die beiden Organisatoren – ihr macht das seit Jahren super. Es hat unglaublich Spass gemacht, die Bahnen waren gut, man hat neue Karten kennengelernt, das Wetter war perfekt und der Samstag ging wie im Flug vorbei. Wir hoffen, das es eine weitere Ausgabe gibt und dann wieder mehr Mitglieder mitmachen! (ah)