buy ambien Massachusetts buy ambien smoking ambien how to

vicoprofen and tramadol cheap tramadol online buy tramadol New Orleans

getting high of valium diazepam 5mg is buying valium online legal

can i take niacin with xanax buy xanax xanax and fertility drugs

depreciados pelo método da soma dos dígitos buy soma soma seeds amnesia haze review

what is the dose for xanax for dogs xanax online does xanax and valium test the same

origem do tramadol buy tramadol tramadol overdose do

price of 5mg valium buy diazepam melange alcool et valium

tramadol sevrage duree tramadol online pharmacy 500 mg of tramadol at once

how many ambien to overdose and die buy ambien online does ambien put you to sleep or keep you asleep

Neuigkeiten

Rang 39 an der Fünferstaffel

Anders als in Vorjahren trat die OLG SH ohne bewusstes Spitzenteam an der Fünferstaffel, dafür mit einem reinen Familienteam und 3 anderen Teams, an. Begleitet von ständigen Fluglärm kämpften sich alle Schaffhauser durch und über den Stadlerberg. Am Ende erreichte das beste SH-Team den guten 39. Rang von 127 Teams. Wenn man auf jeder Strecke die beste Schaffhauser Zeit zusammenzählen würde, wäre sogar Rang 15 drin gelegen.

Ansonsten war es trotz regnerischem und kühlem Wetter ein gelungener Anlass und die Fünferstaffel ist immer eine gute Abwechslung, denn es zählt für einmal der Teamgeist und nicht nur die einzelne Leistung.

Die Fünferstaffel schrieb zudem folgende drei Geschichten:

Die Aufholjagd der Familie Haas:

Auf Rang 116 mit knapp 40 min Rückstand auf die Spitze lag das reine Familienteam nach der 1. Strecke. Von da an begann die Aufholjagd von Dominik, René, Doris und Pascal und am Ende reichte es zum guten Rang 44 mit ca. 67 min Rückstand auf Rang 1. Auf den Strecken 2-5 lagen sie auf dem ausgezeichneten Rang 22!

Der Podestplatz von Cyrill:

Für das beste Einzelresultat sorgte der jüngste Schaffhauser Teilnehmer. Cyrill rannte auf der 4. Strecke (auf der kürzesten Variante a) so schnell, dass es zu Platz 3 reichte. Eine super Leistung und hoffentlich Motivation genug, um noch viele Male an der Fünferstaffel dabei zu sein.

Der falsche Posten von Tobias:

Für ein Team war die angestrebte gute Mittelfeld-Klassierung bereits nach der zweiten Strecke vorbei, weil Tobias im Startteil leider den falschen Gabelungsposten erwischte. Er konnte es sich selbst nicht erklären, aber er hat leider eine Lichtung mit einer Kuppe verwechselt. Kann ja mal passieren…=)