difference in tramadol and ultram tramadol 50 mg what is the difference between tramadol and ultram

mixing neurontin and tramadol tramadol 50mg hoe afbouwen tramadol

tramadol hydrochloride generic name tramadol 50 mg tramadol y colico renal

are toradol and tramadol the same drug tramadol 50mg tramadol sore head

shokugeki no soma th 47 soma medication is ordering soma online illegal

is it safe to take ativan with tramadol buy tramadol online tramadol drug interactions alcohol

mixing ambien and molly buy ambien online buy zolpidem online Tampa

buy diazepam 5mg tablets order valium meloxicam and valium

can ambien cause heart problems buy ambien no prescription 8tracks ambiental

ambien medication sleep ambien 10 mg ambien online overnight shipping

Archiv: » 2016 » Juli

Auftakt zur Swiss Orienteering Week im Engadin

In dieser Woche bevölkern rund 4000 Orientierungsläufer das Engadin. Dieses steht derzeit im Fokus der OL-Welt, wurden doch letzte Woche die Junioren-Weltmeisterschaften in Schuls mit grossem Erfolg durchgeführt. Der Schweizer Nachwuchs gewann sieben der acht Goldmedaillen und nur eine Läuferin von 12 Selektionierten blieb ohne Medaille oder Diplom. Eine Bilanz, die einmalig ist. Im Oberengadin steht nun jeden Tag – Ausnahme Mittwoch – ein Lauf in alpinem Gelände auf dem Programm. Die OLG Schaffhausen hat als Unterkunft ein Ferienhaus in La Punt gemietet. Die Konkurrenz ist bei Teilnehmerfeldern...

weiterlesen...

Starke Leistung von Katja Brütsch

Katja Brütsch von der OLG Schaffhausen überraschte im Unterengadin mit einer Topleistung. Ihr gelang der erste Sieg an einem nationalen OL. Der Lauf wurde im Anschluss an die vom Schweizer Nachwuchs dominierten Junioren-Weltmeisterschaften durchgeführt. Brütsch lief zwar nur eine beste Abschnittzeit, brachte aber das Puzzle im Engadiner Dorf am besten zusammen. Die Basis zum Erfolg legte sie auf einem langen, fünfminütigen Abschnitt zum dritten Posten, bei dem einiges an Steigung zu überwinden war. Im Finish baute dann die Tessinerin Elisa Bertozzi ab, sodas Brütsch mit knappen zwei Sekunden...

weiterlesen...

Unsichtbarer Posten in der Munot-Kasematte fordert ausländische Gäste

Der Auftakt zur Tour-O-Swiss führte die Gäste aus Japan, Neuseeland, Australien, USA, Kanada, Finnland, Dänemark, Norwegen und Schweden vom Herrenacker auf den Munot und zurück – die Stadt Schaffhausen war bei schönstem Wetter bereit für ein spezielles OL-Erlebnis. Beieindruckt zeigte sich die Finnin Erja Raiko, die zum ersten Mal an der Tour teilnimmt und in der Kategorie D60 die beste Zeit lief, von den vielen Ecken in der Stadt: „Bei uns in Finnland gibt es keine solchen Städte. Da behelfen wir uns mit künstlichen Barrikaden, um die Sprints spannender zu machen.“ In der verwinkelten...

weiterlesen...

Erfolgreiche Staffelmeisterschaften

Bei nahezu perfektem OL-Wetter (trocken, schön, aber nicht allzu heiss) fanden am vergangenen Sonntag die Staffel-Schweizermeisterschaften auf dem Hasenberg bei Spreitenbach statt. Der Wald wartete mit mehrheitlich guter Belaufbarkeit und diversen schönen und spannenden Stellen auf. Dennoch wurden die Läufer durch Gebiete mit feinem Relief, spannende Routenwahlen, ein paar „grüne“ Posten und teils schlammige Hänge gefordert. Auch der „Bergpreis“ zurück zum Wettkampfzentrum war nicht ohne, weshalb man die Unterstützung der direkt beim letzten Posten platzierten OLG-Basis gut gebrauchen...

weiterlesen...